22. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz

Coronavirus und Gesundheitsförderung: Erkenntnisse für die Zukunft

Donnerstag, 28. Januar 2021 | Save the Date!

22. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz

Coronavirus und Gesundheitsförderung: Erkenntnisse für die Zukunft

Donnerstag, 28. Januar 2021 | Save the Date!

Anmeldung für kostenlosen Newsletter

Sehr geehrte Damen und Herren

Aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie in den letzten Wochen hat sich Gesundheitsförderung Schweiz entschieden, die 22. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz vom 28. Januar 2021 auf den 27. Januar 2022 im Kursaal Bern zu verschieben. Das Programm zum Thema «Marketing in der Gesundheitsförderung: Von der Wissensvermittlung bis zur Verhaltensänderung» wird soweit als möglich ins Jahr 2022 übernommen.

Behalten Sie jedoch den Termin vom 28. Januar 2021 weiterhin in Ihrer Agenda reserviert: Wir bieten Ihnen, zusammen mit der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und –direktoren, eine digitale Kurztagung zur Thema «Coronavirus und Gesundheitsförderung: Erkenntnisse für die Zukunft» an. Sie werden die Gelegenheit haben, spannende Vorträge zu hören, welche die Verhaltensänderungen während der Corona-Pandemie darstellen und die Sicht von Gesundheitsförderungs-ExpertInnen sowie die Erfahrungen aus zwei Kantonen schildern. Anschliessend werden Sie sich virtuell austauschen können. Sie bekommen eine Einladung dazu Ende Oktober 2020.

Wir danken allen Referierenden, PartnerInnen sowie Interessierten für das Verständnis und freuen uns, Sie sowohl an der digitalen Kurztagung vom 28. Januar 2021 als auch an der Konferenz vom 27. Januar 2022 begrüssen zu dürfen.

 

Mit freundlichen Grüssen
Gesundheitsförderung Schweiz

 

Catherine Favre Kruit                                                  Dr. Manon Delisle

Leiterin Öffentlichkeitsarbeit                                     Konferenzverantwortliche
Mitglied der Geschäftsleitung                                    Projektleiterin Partner Relations

 

 

Zielpublikum

  • Fachpersonen für Gesundheitsförderung und Prävention auf nationaler, kantonaler sowie lokaler Ebene

  • Vertreter_innen von öffentlichen Institutionen oder Vertreter_innen des Bundes, der Kantone und Gemeinden

  • Entscheidungsträger_innen aus Politik und Wirtschaft

  • Verantwortliche auf Verbandsebene

  • Wissenschaftliche Fachpersonen

 

Die Konferenz bietet

  • Eine Plattform für den Austausch zwischen Forschung und Praxis zu aktuellen Themen sowie Trends

  • Eine Networkingplattform für Fachleute aus dem Bereich Gesundheitsförderung und Prävention

  • Die Austauschmöglichkeit von Ideen und innovativen Projekten

  • Wertvolle Lösungsansätze, welche von den Teilnehmenden in die Praxis übernommen werden können

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.