20. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz

Besser Altern durch Massnahmen, die in das städtische Umfeld eingebettet sind (F)

Anne-Claude Juillerat Van der Linden, Dr., Gründerin und Präsidentin, Verein VIVA, Petit-Lancy


Veranstaltungstyp: Plenum 2
Datum: Donnerstag, 17. Januar 2019
Zeit: 15:15 - 15:30
Saal: Valiant Lounge


Abstract:
Zahlreiche biopsychosoziale und kulturelle Modelle begleiten das Altern in allen Lebensphasen und können es optimieren, nicht zuletzt auf geistiger Ebene. Mit diesem Ziel hat die von der Stadt Lancy unterstützte Association VIVA ein Projektpaket entwickelt, das stadtweit koordiniert wird. Ältere Menschen gewinnen dadurch an Lebensqualität, fühlen sich zugehörig und nützlich, lernen Neues und erfreuen sich körperlich wie psychisch einer besseren Gesundheit. Die Projekte bieten Raum für Begegnungen («VIVA-Cafés», Brunchs …), Kultur (Lyrik- und Comic-Workshops, Galerieführungen …), Sport (Qigong- und Tai Chi-Kurse, Gesundheitspass im Sommer …) sowie generationenübergreifende Unternehmungen (Lesungen, Gartenarbeit, kreative Tätigkeiten …), die erwiesenermassen dazu beitragen, Vorurteile gegenüber älteren Menschen abzubauen. Begleitend zu sämtlichen Aktivitäten gibt es stets ein geselliges Beisammensein, das die Verbundenheit unter den Teilnehmenden stärkt.

<< Zurück zu Programm
keyboard_arrow_up