21. Nationale Gesundheitsförderungs-Konferenz

Jugend-Content: Warum notwendig und wie geht das? Am Beispiel des Gesundheitsprogramms GORILLA (D)

Katia Kaiser, Schtifti Foundation

Annina Brühwiler, Schtifti Foundation


Veranstaltungstyp: Sub-Plenum
Datum: Donnerstag, 30. Januar 2020
Zeit: 10:45 - 12:00


Abstract:
Das Referat umfasst u.a. folgende Fragestellungen: – Was versteht man unter Content? – Was sagen Studien zur Mediennutzung von Jugendlichen? – Was sind Trends in Social-Media-Kanälen? – Ziele: Was will GORILLA mit der Aufbereitung von Jugend-Content erreichen? – Arbeitsbeispiele: Wie bereitet GORILLA Content auf? – Welche Themen/Inhalte funktionieren gut, welche sind schwierig? GORILLA hat den Anspruch, neben Aktivitäten an der Schule, Jugendliche auch in ihrer Freizeit zu begleiten. Dies geschieht u.a. mit Content, der für die Social-Media-Kanäle von GORILLA aufbereitet wird. Seit 2018 arbeitet GORILLA mit Digital Storytellers. Katia Kaiser gibt Einblick in ihre Arbeit und berichtet über Chancen und Herausforderungen. Denn eines ist klar: Jugendliche sind eine äusserst anspruchsvolle Zielgruppe, deren Bedürfnisse sich rasch ändern.

<< Zurück zum Programm
keyboard_arrow_up